Jahreshauptversammlung | 07.02.2015

Bswolericht im Schwarzwälder Boten

Der Pool Billard Club Nagoldtal stellt Jahr für Jahr einiges auf die Beine. Kein Wunder, dass Vorsitzender Uwe Cordes eine zufriedene Bilanz zog.

Dieser Tage trafen sich die Mitglieder des PBC Nagoldtal im Vereinsheim des VfL Nagold zur Jahreshauptversammlung. Uwe Cordes blickte in seinem Bericht auf ein ereignisreiches Jahr zurück. Nach lobenden Worten für die Zusammenarbeit mit seinen Vorstandsmitgliedern ging er näher auf die einzelnen Veranstaltungen ein, die der Verein im Laufe des Jahres durchgeführt hatte.

Allen voran fand wieder das alljährlich stattfindende Billardturnier "Nagoldtal Open" Erwähnung. Das Turnier konnte auch 2014 in seiner mittlerweile 15. Auflage erfolgreich veranstaltet werden. Das Turnier, das jährlich einige der besten Poolspieler Deutschlands und aus dem benachbarten Ausland anlockt, wurde auch im vergangenen Jahr durchweg von den Teilnehmern für seine Organisation und Atmosphäre gelobt. Insbesondere das Stellen von Schiedsrichtern für jede Partie an allen Spieltagen stellt in Deutschland ein Alleinstellungsmerkmal dar, das von den Teilnehmern sehr geschätzt wird. 

Neben dem sportlichen Höhepunkt treibt der Verein auch weiter seine Öffentlichkeitsarbeit voran. Daher wurde auch im vergangenen Jahr ein Beitrag zum Sommerferienprogramm der Stadt Nagold geleistet und Cordes konnte erneut auf eine Rekordteilnehmerzahl zurückblicken. Im Frühjahr wurde ein Infotag für Billardinteressierte veranstaltet und am selben Wochenende erstmals ein Turnier für Hobbyspieler angeboten. Dieses wird auch in 2015 wieder stattfinden. Daneben bewirtete der Verein einmal die Burg Hohennagold. An diesem Wochenende wurde zusammen mit der Lebenshilfe Oberes Nagoldtal auch der Beginn eines neuen sozialen Projekts bekanntgegeben. Der Billardverein strebt an, die Burgruine auch dieses Jahr wieder mindestens einmal zu bewirten. Eine weitere Möglichkeit, sich der Öffentlichkeit zu präsentieren, war der Markt der Möglichkeiten in der Stadthalle. Auch hier nahm der Verein teil und konnte seine Sportart abseits des Kneipenbilds präsentieren.

Der kommissarische Sportwart Alexander Bohr gab den Mitgliedern einen Rückblick auf die vergangene Saison und die erste Saisonhälfte der laufenden Saison. So konnte er den Abschluss der letzten Saison als durchwachsen bewerten. Die erste Mannschaft konnte sich trotz teils sehr guten Einzelleistungen nicht in der Verbandsliga halten und musste nach einer verlorenen Relegation den Weg in die Landesliga antreten. Auch die zweite Mannschaft konnte ihre Klasse in der Saison 13/14 nicht halten und stieg von der Bezirksliga in die Kreisliga A ab. Positiv konnte Bohr vom Meistertitel der dritten Mannschaft in der Kreisliga B und den direkten Aufstieg in die Kreisliga A berichten. Auch die letzte Ligamannschaft in der Kreisliga B spielte eine solide Leistung und konnte sich im guten Mittelfeld positionieren. Mit Blick auf die laufende Saison attestierte Bohr den Ligamannschaften Verbesserungspotentiale, die in der zweiten Saisonhälfte genutzt werden müssen. Weiter berichtete der von verschiedenen Erfolgen von Spielern des PBC Nagoldtals bei Einzelmeisterschaften. Allen voran zu nennen ist Mark Simon, der einen 15. Platz bei den Landesmeisterschaften der Senioren in der Disziplin 14.1 endlos vorweisen kann. 

Bei den an die Berichte anschließenden Wahlen wurden Uwe Cordes als erster Vorsitzender, Mark Simon als Kassierer, Ahmet Yazici als Schriftführer und Florian Staud als Pressewart in ihren Positionen wiedergewählt. Hinzu kommen Alexander Bohr als zweiter Vorsitzender, Sandra Höll als Sportwartin, Andreas Schmid als Jugendleiter und Ronny Barth und Machmut Turan als Beisitzer.

Template Design free joomla templates